Professionelles Wundmanagement für Berlin und Brandenburg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leistungen Curatio & Care Wundmanagement

Häufig gestellte Fragen

Die Wundmanagerin beurteilt, differenziert und dokumentiert chronische und schlecht heilende Wunden und gibt Empfehlungen zu deren Versorgung. Sie betreuen und beraten die betroffenen Patienten und deren Angehörige über die Versorgung von Wunden.

Wundmanagement ist die strukturierte, interdisziplinäre Versorgung von Wunden. Hierzu gehören Wundanamnese, Wundinspektion, die phasen- und patientenorientierte Wundversorgung bzw. Wundbehandlung nach den aktuellen Expertenstandards und die Erstellung einer ausführlichen Wunddokumentation in Bild und Schrift. Auch die Belieferung mit Verbandstoffen und die Koordination der an der Wundversorgung beteiligten Berufsgruppen ist ein Bestandteil des Wundmanagements.

Die Definition über chronische Wunden der Initiative Chronische Wunden e.V. (kurz ICW e.V.) besagt, dass eine Wunde, die nach 8 Wochen nicht abgeheilt ist, als chronisch bezeichnet wird.

Außerdem gibt es Wunden die unabhängig dieser zeitlichen Orientierung als chronisch anzusehen sind. Diese Wunden liegen einer chronischen Grunderkrankung zu Grunde und bedürfen einer ursächlichen Therapie. Die häufigsten Grunderkrankungen, die oft mit chronischen Wunden in Verbindung gesetzt werden, sind beispielsweise das diabetische Fußsyndrom, die periphere arterielle Verschlusskrankheit und die chronisch venöse Insuffizienz.

Eine Wundauflage wird auf äußere Wunden gelegt, um das Eindringen von Fremdkörpern in die Wunde zu verhindern sowie Blut und Wundexsudat aufzunehmen.
Die unterschiedlichen Wundauflagen werden individuell und der Wundphase angemessen angewandt. Hierbei hat ein atraumatischer (schmerzarmer) Verbandwechsel oberste Priorität. Weitere Anforderungen an eine Wundauflage sind die Sterilität, die Wirtschaftlichkeit, die Anwenderfreundlichkeit und die rückstandslose Entfernung.
In der modernen Wundversorgung werden außer der klassischen Verbandstoffe, wie Mullbinden und
-kompressen, Vliesauflagen und Pflaster vor allem Wundauflagen, die zur hydroaktiven Wundheilung eingesetzt werden, genutzt. Hierbei heilen die Wunden von innen heraus und trocknen nicht von außen ab. Beispielsweise finden in der modernen Wundversorgung Hydrogele, Alginate und Hydrofasern, Wundfolien und Polyurethan-Schaumverbände ihre Anwendung
Die Auswahl der Wundauflage wird anhand eines Therapieplanes getroffen. Dieser wird durch Ihren Wundexperten in Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt erstellt.

Curatio & Care Wundmanagement

Curatio & Care Wundmanagement ist ein praxisnahes TÜV-zertifiziertes Wundmanagement für Berlin und Brandenburg. Unsere Wundexperten betreuen Patienten mit chronischen und traumatischen Wunden (kurativ und palliativ) in Berlin und Brandenburg. Wir erstellen herstellerunabhängig Therapiepläne (patienten- und phasengerecht), leiten zur Durchführung der Verbandwechsel an und schulen die Patienten, Angehörigen oder professionell Pflegenden. Wir beliefern die Patienten mit Verbandstoffen mit den von den behandelnden Ärzten ausgestellten Rezepten. Unsere Mitarbeiter im Außendienst sind examinierte Pflegefachkräfte, die sich erfolgreich zum Wundmanager weitergebildet haben und diverse Zusatzqualifikationen im Wundmanagement vorweisen können.

Der Bereich Curatio & Care WISSEN bietet Schulungen, Weiterbildungen, Workshops und Fachreferate zu allen Themen rund um „Die Wunde und Wundversorgung“, sowie begleitende Themenkomplexe an. Es gibt kostenfreie Serviceschulungen für unsere Netzwerkpartner und auch kostenpflichtige Kurse, wie z.B. die Ausbildung zum Fachexperten Wunde.

Ziele des Wundmanagements

Wundversorgungs-Gebiete für Berlin-Bandenburg

Hier finden Sie eine Karte mit den Gebieten, die zurzeit von unseren Wundschwestern abgedeckt werden. Falls Sie in einer Region wohnen, die nicht auf der Karte sichtbar ist, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Startseite - Curatio & Care®

Wundversorgung in LOS

z.B. in Schöneiche, Woltersdorf, Erkner, Grünheide, Heinersdorf, Neu-Zittau, Hangelsberg, Steinhöfel, Spreenhagen, Fürstenwalde, Berkenbrück, Briesen, Jacobsdorf, Neu Stahnsdorf, Alt Golm, Storkow, Reichenwalde, Wendisch Rietz, Lindenberg, Groß Lindow, Beeskow, Eisenhüttenstadt, Fiedland, Neuzelle, uvm.

Wundversorgung in MOL

z.B. in Rüdersdorf, Müncheberg, Neuenhagen, Fredersdorf, Eggersdorf, Rehfelde, Strausberg, Neuhardenberg, Letschin, Neutrebbin, Wriezen, Falkenberg, Schönow uvm.

Wundversorgung in Potsdam-Mittelmark

z.B. in Beetzsee, Alt-Töplitz, Groß Kreutz (Havel), Werder (Havel), Nuthetal, Teltow, Michendorf, Kloster Lehnin, Bensdorf, Ziesar, Görzke, Wiesenburg, uvm.

Wundversorgung in Teltow-Fläming

z.B. in Großbeeren, Blankenfelde, Ludwigsfelde, Rangsdorf, Zossen, Wünsdorf, Trebbin, uvm.

Wundversorgung in LDS

z.B. in Königs Wusterhausen, Friedersdorf, Heidesee, Groß Köris, Teupitz, Halbe, Lieberose, Märkische Heide, Schönewalde, Straupitz, uvm.

Wundversorgung in Barnim

z.B in Schwanebeck, Werneuchen, Zepernick, Bernau, Basdorf, Wandlitz, Eberswalde, Schorfheide, Groß Schönebeck, Buckow, Joachimstal, Panketal uvm.

Wundversorgung in Oberhavel

z.B. in Henningsdorf, Hohen Neuendorf, Birkenwerder, Velten, Oranienburg, Kremmen, Sommerfeld, Gransee, Stechlin, Fürstenberg (Havel), uvm.

Wundversorgung in Havelland

z.B. in Falkensee, Dallgow-Döberitz, Rathenow, Nauen, Friesack, Rhinow, uvm.

Wundversorgung in größeren Städten der Region

z.B. in allen Berliner Stadtbezirken sowie auch in Frankfurt (Oder), Potsdam und Brandenburg an der Havel.

Aktuelle News von Curatio & Care

Die Behandlung von Tumorwunden

Tumore „Sie haben einen Tumor“. Wenn Menschen diesen Satz von ihrem Arzt hören, befürchten sie eine Krebserkrankung. Mediziner verwenden den Begriff jedoch auch allgemein bei

weiterlesen..